Intensivprophylaxe

In Grund-, Haupt- und Sonderschulen, in denen das durchschnittliche Kariesrisiko der Schüler überproportional hoch ist, ergänzen Maßnahmen der Zahnschmelzhärtung die Unterrichtsangebote. Diese Maßnahmen werden halbjährlich wiederholt und erreichen rund 5500 Schüler.

Die zahnärztlichen Reihenuntersuchungen des Gesundheitsamtes, an denen alle Kinder teilnehmen, runden das Konzept ab.